Die Fanpage zu Emerson, Lake & Palmer

Rock mit klassischen und jazzigen Elementen

Typisch Emerson, Lake & Palmer : die Vermischung von Rock und anderen musikalischen Stilrichtungen. Obwohl zahlreiche Songs von Klassik und Jazz dominiert werden, war es dennoch immer der Rock, der ELP musikalisch antrieb und auszeichnete. Emerson und Palmer sorgten mit ihrer wuchtigen Spielweise und dem prägnanten Schlagzeug stets für die Portion Rock im Stilmix.

Songs wie Knife Edge, A Time and a Place und The Barbarian sind vollkommen Hardrock-lastig und stehen ganz im Zeichen des frühen Hardrocks von Deep Purple & Co. Emerson, Lake & Palmer inszenierten ihre Sounds allerdings ohne einen Gitarristen, wobei die rockigen Akkorde von Hammondorgel und Synthesizer übernommen wurden.

Greg Lake, der nur für wenige Songs zur Gitarre griff, hob den rockigen Sound vornehmlich mit seiner Stimme hervor, die im Stile des Bluesrock eine schmutzigere Lage anschlug. Eines der späteren Werke, das Stück Black Moon, lebt währenddessen von seinem prägnanten Schlagzeugspiel und dem schleppenden Bass-Riff. Songs wie L.A. Nights oder Nutrocker orientierten sich hingegen am Stil des guten alten Rock`n`Roll. Battlefield, das bekannte Lucky Man und Heart on Ice sind klassische Rocksongs.

ELP coverten Bob Dylan mit Man in the long black coat und The Byrds mit Eight miles high.