Die Fanpage zu Emerson, Lake & Palmer

Werdegang 1970 – 1976

Bandgründung und Werdegang bis 1976

Emerson, Lake & Palmer wurden 1970 gegründet – und schrieben Rockgeschichte. Keith Emerson, Keyboarder von The Nice, King Crimson-Sänger und Bassist Greg Lake und Carl Palmer, Schlagzeuger der Bands Atomic Rooster und The crazy World of Arthur Brown, benannten ihre neue Formation mit ihren Nachnamen Emerson, Lake & Palmer. Auch der legendäre Jimmy Hendrix war als Bandmitglied eingeplant, so dass die neue Band in der britischen Presse bereits als Hendrix, Emerson, Lake & Palmer angekündigt wurde. Jimi Hendrix verstarb im September 1970.

Festival- und Welterfolge

Emerson, Lake & Palmer traten erstmalig beim Isle of Wight Festival und schrieben Welthits wie Lucky Man, I believe in Father Christmas und Fanfare oft he Common Man. In Großbritannien und den USA schaffte es jedes ELP-Album an die Chartspitze. Mit ihren gigantischen Bühnenshows eroberten Emerson, Lake & Palmer schließlich auch Europa und Asien. Emerson, Lake & Palmer schrieben Rockgeschichte und lieferten sich mit ihren Konkurrenten Pink Floyd einen Wettkampf um die gigantischste Bühne und größte Musikanlage.
Ihre Touren Get Me A Ladder und Brain Salad Surgery wurden auf drei Tonträger gepresst.