Die Fanpage zu Emerson, Lake & Palmer

Werdegang 1984 – 1998

1984 bis 1998 – Wiedervereinigung, Differenzen und Gesundheitsprobleme

Im Jahre 1985 fanden Keith Emerson und Greg Lake für die ELP-Nachfolgeband Emerson, Lake & Powell erneut zusammen. Der Schlagzeuger Carl Palmer war vertraglich an seine neue Band Asia gebunden, so dass sich Emerson und Lake für den Whitesnake-Schlagzeuger Cozy Powell als drittes Bandmitglied entschieden. Nachdem sich Emerson und Lake zerstritten hatten und auch das Album und die Tour der neuen Formation nicht an alte Erfolge anknüpfen konnten, zerbrach Emerson, Lake & Powell.

Three

1986 fanden sich Emerson, Lake & Palmer für neue Proben zusammen, scheiterten jedoch an den persönlichen Differenzen zwischen Keith Emerson und Greg Lake. Mit dem Sänger und Bassisten Robert Berry und ohne den stimmlich angeschlagenen Greg Lake gründeten Emerson und Palmer die neue Formation Three, die sich 1988 nach einem Album und einer Tournee jedoch wieder auflöste.

Das Comeback

1992 fanden ELP in ihrer Originalbesetzung tatsächlich wieder zusammen und spielten ihre neues Album Black Moon ein, das an die Welterfolge der Band in den 70ern jedoch nicht anknüpfen konnte. Während der Welttournee 1993 erkrankten alle drei Bandmitglieder: Carl Palmer an einer Sehnenscheidenentzündung, Keith Emerson an einer Nervenerkrankung und auch die Stimmprobleme Greg Lakes verschlechterten sich.

Mit dem neuen Album In The Hot Seat gingen ELP 1996 erneut auf Tournee um sich wegen künstlerischer Differenzen 1998 erneut aufzulösen.